Kurzprotokoll zum Erwägungsseminar „Globalisierung“ 1. Sitzung (07.04.2017)

 

Anwesende: Teilnehmer/innen am Modul Evolutorik (Masterstudiengang) und Teilnehmer/innen am Modul Globalisierung (Bachelorstudiengang)  

 

Noch keine bestätigte Liste.

 

Ablauf

 

1. Vorstellung des Erwägungsseminars

            - Thema: Das bedingungslose Grundeinkommen

            - alternative Konzepte reichlich vorhanden

            - Umsetzung der Erwägungskonzeption in der Lehre

            - Erfinder der Konzeption: Forschungsredaktion Erwägen Wissen Ethik

- Struktur einer Diskussionseinheit = These – Kritik – Replik = eine der Erwägungsmethoden

            - Ziel: die beste Alternative begründet vertreten zu können

 

2. Die Webseite http://evoeco.forschungsseminar.de; Erläuterung zu:

            - Initiale, Diskussionseinheiten, Stufengliederung

- Regeln (Hauptziele: kontinuierliche Teilnahme, eigene Aktivität, Hausarbeit zum Ende des Seminars)

            - Protokolle

 

3. Erwägungsmethoden, u.a. Analysetafeln mit Beispiel aus der Ulrich-

Diskussionseinheit, Pyramidendiskussion,

 

4. Selbstreferentialität durch Protokolle

 

5. Praxis: 

            - statt Interdisziplinarität: Bachelor und Master gemischt

            - Hierarchieabbau und Einordnung ins Universitätssystem

            - „Runder“ Tisch

- Kontinuierliche Teilnahme erforderlich, Moderation möglich, Statement am Anfang

- Einordnung in die beteiligten Module:

- Hausarbeit als verbindendes Element,

- Unterschied im Niveau (hoffentlich!): Kritik (Bachelor) Problemdarstellung (Master)

 

6. Aufgaben für das nächste Seminar: Lesen des Zeitgesprächs („Verschiedene Autoren“), Blättern in der Literaturauswahl, um erste Übersicht zu erhalten

 

Protokollant:

G. Quaas